Montag, 30. Mai 2016

Bobles Spielmöbel und Turnmöbel + Verlosung

***

***
- Anzeige - 


Huhu ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne in Zusammenarbeit
mit dem momoki.babystore die Spiel- und
Turnmöbel "bobles" vorstellen. Gleichzeitig
haben wir auch wieder eine Überraschung
für euch dabei. Dazu später mehr. 

Bobles sind sogenannte Tummeltiere und fördern
spielerisch die motorischen Fähigkeiten des Kindes.

Es gibt verschiedene Bobles "Tiere", die man
unterschiedlich nutzen kann. Wir haben den
Wurm und die Schildkröte für uns und für
euch ausprobiert und möchten darüber heute
berichten. Außerdem habe ich Sarah, eine
Physiotherapeutin zu den "bobles" befragt.

***




***

Der Wurm besteht aus 10 Lagen und ist die
ideale Sitzmöglichkeit für etwas größere Kinder
Da das untere Ende des Wurms abgerundet ist, muss 
man so permanent etwas Balancieren. Außerdem 
können die Kinder quer darauf rollen oder sitzen. Schon ganz kleine Kinder kann man auf dem Wurm hin und 
her ziehen, wisst ihr, wie ich das meine?

***



***

Der Wurm unterstützt den Gleichgewichtssinn und
die Motorik schon von klein auf. Das Elfenkind
setzt sich oft darauf und stellt den Wurm bspl.
an ihren Schreibtisch oder Maltisch.

***




***

Außerdem turnen die Zwei auch unheimlich gerne
und so wird auch noch spielerisch die Motorik trainiert.

***







***

Die Schildkröte ist zum Sitzen, Liegen, drüber Laufen
und Balancieren. Was denn Kinder so alles einfällt, 
wenn sie die Schildkröte sehen, ist wirklich witzig *lach*

Die Schildkröte besteht aus 4 Lagen.

Am besten gefällt ihnen das umgedrehte Balancieren.
"Schau mal, Mama, ich surfe". 

***





***

Der Minimann konnte das Anfang gar nicht, 
mittlerweile steht und wackelt er schon recht
lange in dieser Position.

Hier könnt ihr auch noch mal sehen, was
man mit der Schildkröte alles machen kann.

***
Bildquelle: momoki.babystore
***

Die bobles sind zudem alle schadstofffrei.

Was es für verschiedene Tummeltiere gibt,
könnt ihr euch hier anschauen.

Und was nun die liebe Sarah, Physiotherapeutin,
dazu sagt, erzähle ich euch jetzt...

***

Liebe Sarah, erstmal vielen Dank, dass 
du mich bei diesem Bericht unterstützt. 

Was ist eigentlich Motorik?

Motorik ist im Allgemeinen unsere Bewegung,
unterteilt in Grob- und Feinmotorik. Die Grobmotorik
sind die großen Bewegungen, Bewegungsabläufe und
das Gleichgewicht. Die Feinmotorik können kleine
Fingerbewegungen, Mundbewegungen, aber auch
Mimik sein.

***

Was ist allgemein wichtig zum Thema
Motorik/Gleichgewicht bei (Klein) Kindern?

Die Kinder haben verschiedene Entwicklungsstufen
(Phasen), in denen sie bestimmte Bewegungsabläufe
erlernen. Lassen sie eine Phase aus, können Defizite
auftreten. Dies können "Kleinigkeiten" sein, zb.
Verzögerungen beim Erlernen von Fahrradfahren, aber
auch eine fehlgeleitete Sprachentwicklung oder soziale
Auffälligkeiten können Auswirkungen von einer 
unausgeprägten Grundmotorik sein. Alle Bewegungen
im Körper schulen unsere Sinne. Es gibt dem Gehirn
neue Impulse und es können neue Nervenanbindungen
geknüpft werden. Daher ist es wichtig, Kinder bei ihren
Bewegungen Freiheiten zu geben. Dazu gehört auch, dass
sie sich mal stoßen, dreckig machen, auf Höhen klettern-
ohne wieder herunter gehoben zu werden und alltägliche
Dinge zu Spielzeugen umfunktionieren.

***



***

Was könnte auf lange Sicht schädlich sein,
wenn man Motorik/Gleichgewicht nicht trainiert?

Die Motorik bildet, wie oben beschrieben, den Menschen
auf sehr vielseitige Sicht. Alle Sinne, die in der Bildung
der Grundmotorik nicht ausreichend angesprochen wurden,
können auffällig sein. Zum Beispiel: Ein Kind, dass in frühe
Zeit schon viel erklettern durfte, kann deutlich einfacher
frei eine Treppe steigen. Kinder, die viel im Wasser waren,
haben häufig eine bessere Körperbeherrschung und können
komplexe Bewegungsabläufe zb. beim Turnen besser 
umsetzen. Auch Ängste können da eine Rolle spielen. 
Jemand, der in frühen Jahren viel in der Umwelt erfahren
durfte, sich gestoßen hat und auch das ein oder andere
Hindernis erklommen hat, kann sich besser einschätzen
und hat somit weniger Ängste (zb. vor Höhen), da er weiß,
wie er es meistern kann und ob er sich das "zutraut".


***

Was fördern die bobles und ab welchem Alter
ist es sinnvoll, diese zu nutzen?

Die bobles ergänzen das Kinderzimmer um die
motorische Komponente und sind gleichzeitig als
Sitzmöbel u.ä. zu nutzen. Die meisten Spielzeuge
im Kinderzimmer sind auf eine bestimmte Nutzung
geeicht und fördern Rollenspiele oder kreative Aspekte.
Selten findet man aber heutzutage noch Spielzeuge,
die auch die Bewegung fördern. Auf den bobles kann
man schaukeln, stehen, balancieren, wippen und/oder
klettern. Zudem nehmen sie wenig Platz ein. Sobald
das Kind sich bewegt, kann man es in den Alltag 
einbringen. Die Kinder finden dann automatisch ihre
"Spiele" dazu, immer an ihre momentane motorische
Entwicklungsstufe angepasst.

***



***

Was ist der Vorteil gegenüber 
"normaler" Bewegung?

Die alltägliche "normale" Bewegung ist größtenteils
eingeschränkt. Man hat viele Termine, wenig Spielraum
und häufig den Aspekt, dass man die Kinder mehr fördern
muss. Nur die normale Bewegung lässt man außer Acht.
Die bobles können diese Lücke füllen. Wobei es für Kind
nichts Wichtigeres gibt, als draußen zu toben, Turnvereine zu besuchen und den Sportunterricht zu erleben.

***

Welche Übungen sind empfehlenswert?

Alle!

Gebt eurem Kind einen boble und es wird sich
daran austoben, vor allem, wenn das Kind es von 
klein auf kennt. Egal, ob auf dem Rücken, Bauch 
oder Seite, stehend, sitzend oder kniend. Alle
Positionen werden erlebt, über die Sinne verarbeitet
und schließen neue Verküpfungen im Gehirn.
***

Vielen Dank!

Sarah ist Physiotherapeutin und betreibt
eine eigene Praxis in Königswinter,
ihre Seite und viele weitere Informationen
findet ihr hier auf Facebook und hier auf der
Webseite. Schaut gerne mal vorbei.

Damit ihr das Ganze selbst einmal ausprobieren
könnt, haben wir für euch eine Verlosung dabei.

***

Verlosung

Ihr könnt heute eine bobles Schildkröte
in der Farbe "jade" gewinnen.

***


***

Mitmachen ist, wie immer, ganz einfach:

1.) folgt uns hier oder auf Facebook

2.) auch momoki freut sich über euer
"gefällt mir" auf Facebook

3.) hinterlasst mir hier oder Facebook
einen Kommentar, damit ich weiß, dass
ihr teilnehmt.

Die Verlosung startet sofort und 
endet am 06.06.2016, 23.59 Uhr.


Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren mit
deutscher Postanschrift. Der Rechtsweg
ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung
ist nicht möglich. Der Gewinner wird von
mir per Los ermittelt und per PN oder
email benachrichtigt.

Ich drücke euch die Daumen <3

Eure Nina

Mittwoch, 25. Mai 2016

Lieblingsbuch der Woche - Das große Bilderbuch der ganzen Welt

*** Lieblingsbuch der Woche ***


Hallo ihr Lieben,
ich weiß, ich wiederhole mich, aber es ist 
schon wieder Mittwoch. Ich habe das Gefühl,
dass ich nur noch über Lieblingsbücher schreibe ;-)

Das große Bilderbuch der ganzen Welt
Ole Künnecke
Hanser Verlag

***


***

Das Bilderbuch der ganzen Welt ist ein wunderschönes
Buch über Tiere der ganzen Welt. Nicht nur für Kinder
ist es sehr lehrreich, nein, das ein oder andere Tier war auch für mich neu bzw. nicht geläufig. Man erfährt,
viel über Tiere und in kindgerechter Weise ein paar
Informationen zum Lebensraum und -weise.

Es sind nicht nur einheimische Tiere, sondern auch
viele exotische Tiere dabei. Außerdem kann man
noch ganz viel zu den Tieren erzählen. Wir schauen
uns das Buch oft und gerne an. Da das Buch recht
groß ist, kann man es mit beiden Kindern 
gleichzeitig anschauen und erzählen. Mittlerweile
erkennen sie schon ganz gut, um was für Tiere
es sich handelt. Das ist immer ganz witzig :-)
Man vergisst so leicht, wie schnell Kinder lernen
und sich Tiernamen merken können.

***


***

Das Buch eignet sich auch prima als Geschenk.
Ich habe es wirklich schon oft verschenkt, da
es sich für viele Alterklassen super eignet.

Das Buch kostet 14,90 EUR.

Aus der Serie gibt es noch ein weiteres Buch,
"das große Buch der Bilder und Wörter".

Wie findet ihr das große 
Bilderbuch der ganzen Welt?

Alle unsere Lieblingsbücher findet ihr hier
auch nach Alter sortiert.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch
und morgen einen schönen freien Tag ;-)

Eure Nina

Dienstag, 24. Mai 2016

Snacks für Unterwegs mit Squiz + Verlosung

***

***
- Anzeige -

Hallöchen ihr Lieben,

heute habe ich ein paar schnelle und gesunde 
Rezeptideen für euch, die total super für unterwegs 
sind. In diesem Zusammenhang haben wir die 
praktischen, wiederverwendbaren Quetschbeutel 
"Squiz" ausprobiert und verlosen später auch 
ein Set an euch.

***





***

Aber erstmal zu den Rezepten, wir sind ja meistens
am Wochenende unterwegs und da haben wir immer
ein paar kleine Snacks für die Kinder dabei. Der
Minimann steht momentan total auf Apfelmus und
deshalb liebt er diese kleinen Quetschis. Die sind
ja auch total praktisch für unterwegs, man braucht
keinen Löffel und hat schnell was parat. Was aber
noch viel Praktischer ist, die neuen Beutel von 
Squiz lassen sich wiederverwenden und man
kann selbst entscheiden, was man einfüllt. Super,
oder? Für unseren Minimann also genau das Richtige.

***



***

Die Beutel lassen sich am unteren Teil öffnen
und nach dem Befüllen wieder verschließen.

Der praktische Schraubverschluss lässt sich
natürlich auch öffnen und wieder schließen.

***



***

Ich habe für euch direkt mal ein zwei ganz
einfache und schnelle Rezeptideen zum 
Befüllen mitgebracht, die wir ausprobiert
haben. Eigentlich ist es immer der gleiche
Vorgang, ihr such das Lieblingsobst eurer
Kinder aus und püriert das Ganze. Das
könnt ihr dann mit Naturjoghurt oder
Saft bis zur gewünschten Konsistenz
auffüllen. Ich mache es auch schon mal so,
dass ich fertigen Joghurt oder Apfelmus 
einfach in die Beutel umfülle :-)

Apfel-Bananen-Mus

- 2 Äpfel
- Bananensaft

Ihr schält zwei Äpfel und lasst sie kurz
(ca. 3-4 Minuten) andünsten. Das Ganze
püriert ihr dann und füllt so viel Bananensaft
dazu bis die Konsistenz stimmt.


***


***

Banane-Joghurt

- 2 Bananen
- 1 griechischen Naturjoghurt

Ihr püriert die zwei Bananen und
gebt etwas von dem griechischen
Naturjoghurt dazu.

Weitere Rezepte und mehr findet ihr hier.

Die Beutel lassen sich übrigens auch super
praktisch fertig gefüllt einfrieren und sind
so startklar für den Ausflug. Das Auftauen
dauert ungefähr so eine halbe bis Stunde,
kommt auf die Temperatur an.

Gerade für kleinere Kinder ist das 
wirklich eine super Sache und
absolut empfehlenswert. Für Babys
im Alter von 6 - 24 Monaten gibt es
übrigens auch einen ergonomischen
Adapter (schaut mal hier).

Kleiner Tipp: Wascht die leeren Beutel
ziemlich zügig einmal durch, ansonsten
trocknet die Masse fest und man kann
sie nicht mehr so einfach entfernen.

Hier findet ihr unsere und weitere
Motive der Squiz Beutel

***

Verlosung

Und damit ihr die tollen Squiz Beutel auch
direkt mal ausprobieren könnt, verlose
ich heute ein 3er Set an euch.

***





***

Mitmachen ist, wie immer, ganz einfach:

1.) folgt uns hier oder auf Facebook

2.) auch "Squiz" freut sich über
euer "gefällt mir" auf Facebook

3.) hinterlasst mir hier oder auf
Facebook einen Kommentar, damit
ich weiß, dass ihr teilnehmt.

Über fleißiges Teilen und Freunde markieren
freuen wir uns natürlich auch immer sehr <3

Die Verlosung startet sofort und 
endet am 30.05.2016, 23.59 Uhr.


Hier noch das Kleingedruckte:

Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu 
Facebook und wird in keiner Weise unterstützt
oder gesponsert. Teilnahme ab 18 Jahren mit
deutscher Postanschrift. Keine Barauzahlung.
Der Gewinner wird per Los ermittelt und von
mir per PN oder Email benachrichtigt.

Und nun viel Glück und Spaß 
beim Ausprobieren <3

Eure Nina

Donnerstag, 19. Mai 2016

Entspannt Reisen mit (Klein-) Kindern

Guten Morgen ihr Lieben,

ich bekomme immer wieder Mails mit Fragen zum
Thema Urlaub. Wir sind ja nun schon geflogen,
mit dem Schiff und mit dem Auto gefahren.

***


***

Gut, eine längere Flugreise haben wir bisher
nicht unternommen, dazu kann ich dann noch
nicht viel erzählen. Unser längster Flug ging
meistens nur knapp 2 - 2 1/2 Stunden. Im Juni
fliegen wir das erste Mal knapp 3 1/2 Stunden.

Trotzdem erzähle ich euch gerne, was zu beachten
ist und was eine Reise mit (Klein-) Kindern 
etwas entspannter machen kann.

Zum Thema Flugreise

***


***

Erkundigt euch auf jeden Fall vorher über die
Fluggesellschaft. Was bieten sie für Kinder an,
gibt es einen Vorabend-Check-Inn, kann man
kostenfrei Sitzplätze reservieren, was darf/muss
man mitnehmen, was gibt es an Bord? Ganz oft
ist die erste Reihe für Familien reserviert.

Für Kleinkinder gilt meistens, dass man 
ausreichend Babynahrung mitnehmen kann.

Für größere Kinder darf man meistens auch
Getränke mitnehmen. Wir hatten da bisher
keine Probleme. Ich habe meistens eine
kleine Flasche Wasser für beide dabei.

Wenn das Flugzeug bereit zum Boarding ist,
darf man mit Kindern auch meistens als
erstes einsteigen. Ein Buggy oder Kinderwagen
darf bis zum Eingang mitgenommen werden.
Von dort wird er dann noch sicher verstaut.

Vermeidet auf jeden Fall lange Wartezeiten.
Wir fahren immer recht knapp, damit wir
in einem Rutsch durchgehen können.

Bei Start und Landung benutzen wir
meistens Nasentropfen und -spray,
damit wir keine Probleme mit dem
Druckausgleich bekommen. Für das
Elfenkind habe ich Kaugummis und Bonbons
dabei, für den Minimann meistens Getränke.

Bei Babys klappt das Stillen oder Fläschchen
immer ganz gut. Meistens schlafen sie dann
sogar dabei ein ;-)

Zum Thema Kinderfreundlichkeit bei
Fluggesellschaften habe ich bereits 
letztes Jahr berichtet (klick).

Je nachdem wie lange ihr unterwegs seid,
packt ihr euer Handgepäck:

- Wechselkleidung

- Windeln/Feuchttücher

- benötigte Medikamente

- kleine Snacks, Kaugummis oder 
Bonbons (für den Druckausgleich)

- Getränke, Babynahrung

- Malbuch + Stifte

- Bücher

- kleine Spielzeuge

- Lieblingskuscheltier oder -puppe


Decken und Kissen kann man 
sich meist im Flugzeug ausleihen.

Die Dinge für die Kinder haben wir in ihren
eigenen Trunki Koffern (klick). Die können
(bei den meisten Fluggesellschaften) als 
Handgepäck mitgenommen werden und
bieten außerdem noch Spielspaß :-)

Wir verlosen übrigens momentan noch
einen Trunki Grüffelo Koffer.

***



***


Zum Thema Kreuzfahrt


***


***

Auch hier hatten wir für die Kinder 
ihre eigenen Trunki Koffer dabei.

Ihr solltet auf jeden Fall für den Notfall
Medikamente gegen Übelkeit und 
Erbrechen/Durchfall einpacken.

Der Buggy/Kinderwagen sollte möglichst
klein und kompakt sein, da er in der Kabine
verstaut werden muss und diese oft sehr
klein sind.

Ansonsten war die Kreuzfahrt mit den Kindern
eigentlich sehr entspannt (außer der erste Tag,
siehe hier). Kann ich euch also wirklich nur
empfehlen. Da es auf dem Schiff oft sehr windig
ist, merkt man die Sonnenstrahlung kaum, 
trotzdem sollte man immer wieder eincremen
und auch ein paar Jacken für abends sind 
empfehlenswert.

Kleiner Tipp: Erkundigt euch bei eurem
Mobilfunkanbieter über die Tarife auf
dem Schiff. Sonst wird es richtig teuer!
Ich spreche da aus eigener Erfahrung ;-)

Bucht Ausflüge in eigener Regie. Die
angebotenen Ausflügen sind meistens
übertrieben teuer.

***


***

Zum Thema Autoreise


Wir sind schon oft über sechs Stunden mit dem
Auto in den Urlaub gefahren. Fand ich immer
entspannter als Fliegen, obwohl es ja fast
dreimal so lange ist.

Kurze Pausen sollte man natürlich auch
immer mal wieder machen.

Im Auto haben wir meistens auch Getränke,
Snacks, Kuscheltiere, Decken, Spielzeuge,
Bücher und Hörspiele dabei. Bei den Hörspielen
schlafen die Kinder auch meistens ein.

Auf das Thema "lange Autofahrten mit Kindern"
gehe ich Ende des Jahres nochmal näher ein.

Kleiner Tipp: Ich habe übrigens in jedem Urlaub 
die kleine Kühltasche von 3sprouts für Getränke 
und Snacks dabei. Die hat einfach die perfekte Größe.

***


***

Insgesamt kann man also eigentlich mit
kleinen Tipps und Tricks entspannt im Urlaub
ankommen. Natürlich können die Kinder auch
schlecht drauf sein oder schreien, aber hey,
auch dann kommt ihr an. Vielleicht etwas
genervt und gestresst, aber wo, wenn nicht
im Urlaub, kann man sich am besten erholen ;-)

Was habt ihr denn so für Reisen geplant?

Habt ihr noch Tipps für Flugreisen,
Autofahrten und Kreuzfahrten?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...