Samstag, 23. Mai 2015

Unser Besuch beim Kindermöbelhaus DeBreuyn in Köln

Hallo ihr Lieben und einen schönen Samstag,

ich möchte euch heute von unserem Besuch 
beim Kindermöbelhaus DeBreuyn in Köln erzählen.

Dajana von MitKinderaugen hat uns zu diesem 
Bloggerevent eingeladen und der Einladung 
sind wir natürlich gerne gefolgt.

Am Mittwoch war es dann soweit, ich packte das
Elfenkind ein und wir machten uns auf den Weg

***

***

Wir wurden ganz herzlich empfangen und haben
uns gleich wohlgefühlt. Ich durfte eine leckere
Goji-Beeren-Bowle probieren (sehr lecker) und das
Elfenkind wurde gleich vom magischen Bahn des
Piratenschiffes angezogen :-)

***



***

Also tobte sie erstmal eine Runde.

Diese Spielecke draußen ist übrigens ideal,
rundum verglast, so dass man sein Kind immer
im Blick hat, sich aber trotzdem in Ruhe alles
anschauen kann.

***




***

DeBreuyn gibt es seit nun fast 30 Jahren. Alles begann 
mit der Idee, das Inhaber Jörg DeBreuyn ein ganz 
besonderes Bett (ein richtiges Abenteuerbett) für seinen
Sohn bauten wollte. Es blieb auch nicht nur bei der Idee,
sondern es folgte gleich ein Entwurf (schaut mal hier).

Mittlerweile gibt es jede Menge Nachbauten davon,
aber die Idee stammt von Jörg DeBreuyn. Dieser
wollte dann nicht nur seinen Sohn glücklich machen,
sondern auch gleich alle anderen Kinder. Und so
wuchs die Idee, er stellte Schreiner ein, erschloss eine
Produktionsstätte und bot seine Möbel für alle an.

Das alles erzählte uns Jörg DeBreuyn in seiner
sehr freundlichen und netten Ansprache.

***


***

Danach durften wir uns in Ruhe umschauen. 
Was mirwirklich unfassbar gut gefallen hat, war die Kinderfreundlichkeit,die Kinder durften alles ausprobieren, 
bespielen und entdecken.

***



***

Alle Möbel werden aus Massivholz, unter Verwendung
von schadstofffreien, naturbelassenen Materialen in
der eigenen Schreinerei hergestellt. Diese wurde uns
bzw. den Kindern dann auch gleich mal gezeigt, denn
es gab eine Schreinereivorführung für alle Kinder.

***


***

Tobias, selbst Vater von vier Kindern erzählte und erklärte
den Kinder, was alles in der Schreinerei passiert und führte
ganz tolle Beispiele vor. Das Elfenkind lauschte gespannt.

***



***

Er zeigte den Kindern das Sägen, die Herstellung, die 
verschiedenen Holzarten und wie aus einem Stück
Baum ein Möbelstück entsteht. Wirklich ganz toll! Das
hat uns sehr gut gefallen.

***




***

Zum Abschluss der Schreinereiführung durfte sich
jedes Kind noch einen "Zauberstab" aussuchen und
es gab eine kleine Goodie Bag, mit Holzstückchen 
und einem Luftballon.

***




***

Wir schauten uns weiter um und entdeckten neben
den wirklich tollen Möbeln auch viele Accessoires,
die man in jedem Kinderzimmer gebrauchen kann.

***








***

Ich verliebte mich gleich in die Handedby Ecke,
kennt ihr die Körbchen? Ich liebe sie <3 bin
mittlerweile richtig süchtig danach und so schnappte
ich mir gleich eins und verdrückte mich schnell zur
Kasse :-) Es ist aber auch toll, oder?

***



***

Aber zurück zu den Möbeln. Im Kindermöbelhaus
DeBreuyn sind die Möbel quasi als Wohnbeispiel
aufgebaut. So kann man gleich sehen, wie ein 
Kinderzimmer später aussehen könnte.

***





***

Die Wanddeko, der Teppich, die Lampen, alles
ist passend ausgesucht und wirkt gleich ganz anders,
als einfach nur ein Bett, was da steht (wobei die Betten
von DeBreuyn auch allein sehr sehr toll aussehen)

***


Das ist übrigens eine neue Serie, wo wir über den Namen mit abstimmen durften

***

Die Preise erschrecken im ersten Moment, ich weiß!
Aber, es gibt die Möglichkeit bei DeBreuyn zu finanzieren
oder auch zu mieten. Macht euch auf jeden Fall schlau.

Wem Nachhaltigkeit, Qualität, Tüv Siegel etc. so 
wichtig ist, wie uns, der ist hier genau richtig.

Ich denke hier spielt die Qualität der Möbel eine sehr
große Rolle, denn wenn ich bedenke, wie oft wir schon
neue Möbel kaufen mussten, weil sich entweder Elfenkind
oder Minimann dran ausgetobt haben, dann hätten wir auch
gleich in hochwertigere Möbel investieren können. Das 
Babyzimmer zum Beispiel konnte wir komplett entsorgen,
da alles auseinander genommen wurde, von der Schublade
bis zu Türen und zurück. (Ja ich habe Zerstörungskinder *lach*)

Und ich schweife schon wieder ab...

Also tolle Möbelstücke und sicher eine ganz andere
Qualität, als ich zuvor kannte. Zwischendurch gab es 
für uns alle dann noch ein ganz zauberhaftes 
Buffet, an dem wir uns bedienen durften. Besonders 
toll auch hier wieder die Kinderfreundlichkeit, 
die absolut im Vordergrund stand. Im "Essbereich" 
steht ein riesiges Sylvanienshaus 
(kennt ihr die Sylvaniens? Zeig ich auch irgendwann mal).

So konnte Mama in Ruhe einen Milchkaffee trinken
und das Kind war mit den anderen Kinder beschäftigt.

***







***





***

Überhaupt hat das Elfenkind sich alles angeschaut
und ausprobiert, sich auf Sitzsäcke gelegt, auf Betten
geklettert und eine kleine süße Küche entdeckt und gleich
mit gespielt. Ich finde die vielen kleinen Dinge, die man
dort entdeckt, sehr sehr toll und viel Liebe arrangiert.

***











***

Für uns war es ein sehr gelungener Nachmittag mit
sehr netten Menschen und viel zum Anschauen!

Vielen Dank an Dajana und Jörg DeBreuyn samt 
Team für die Einladung zu diesem Treffen!

Wir werden sicher wiederkommen.

Hier findet ihr übrigens die Übersicht aller DeBreuyn
Filialen und dem Onlineshop.

***

Wer jetzt noch Lust hat, kann sich bei meinen
lieben Bloggerkollegen weitere Berichte über 
den Besuch durchlesen. Ich werde euch alle
Teilnehmer unten verlinken. Zum Abschluss
gab es dann noch für alle ein schönes Kissen
und ein tolles Foto <3

***

***

Teilnehmer:

Dajana von MitKinderaugen
Katharina von SoneaSonnenschein
Mihaela von BeautyMami
Leonie von Minimenschlein
Lisa von StadtLandMama
Tina von Since we met
Sabine von Mama Bine
Sarah von Mamagogik
Marina von Mamizeug
Julia von Chaos & Queen
Judith von Blumenpost


***

Ich wünsche euch ein schönes langes Pfingswochenende

Eure Nina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...