Montag, 22. August 2016

Schulkind: Ein Schreibtisch für das Elfenkind

***

***

Guten Abend ihr Lieben,

wie ihr sicher schon gemerkt habt, kommen wir
langsam zum Abschluss der Schulkind Reihe.
Heute möchte ich euch aber gerne noch ein
ganz wichtiges Möbelstück zeigen; den Schreibtisch.

***


***

Wir haben uns für einen Paidi Schreibtisch 
entschieden. Lange haben wir überlegt, 
Testberichte gelesen und verglichen. Der
Paidi Marco 2 hat uns dann schließlich überzeugt :-)

***


***

Der Paidi Marco hat eine richtig schöne Größe.
Die Schreibfläche ist 120 x 70 cm Außerdem lässt
er sich in der Höhe verstellen und die Schreibfläche
lässt sich kippen. Am vorderen Teil der Schreibfläche
befindet sich eine praktische Stifteablage und ein
abnehmbares Lineal. Richtig praktisch :-)

***




***

Wie für alle Paidi Möbel gibt es auch für
unseren Schreibtisch noch jede Menge
Zubehör. Von der Schublade bis zur
Anti-Rutsch-Matte, da gibt es noch so
einiges. Ich finde diese Flexibilität
total toll, so kann man den Schreibtisch
auch noch erweitern oder ergänzen.

Uns war sehr wichtig, dass der neue Schreibtisch
eine große Fläche hat, damit genug Platz für 
Bücher, Hefte und Schreibsachen vorhanden ist.
Bei diesem Modell hat uns auch das Design überzeugt.
Klassischer Schreibtisch in hellem Buchenholz. Platz
ist wirklich genügend vorhanden, so dass wir auch noch
zusätzlich die kompletten Schreib- und Malsachen, 
sowie eine Lampe darauf stellen können. Übrigens bin
ich noch auf der Suche nach einer schönen Schreibtisch-
lampe, für Tipps bin ich daher sehr dankbar. Momentan
haben wir noch den MyBuddy von Philips dort stehen.

***



***

Zur Grundausstattung gehören zu einem Schreibtisch
natürlich immer Malstifte, Bleistifte, Spitzer,
Radiergumme, Lineal und je nach Alter, Schere, 
Kleber und Locher. Bei Schere und Kleber bin ich 
noch vorsichtig, weil ja auch der Minimann öfter im 
Zimmer der "Großen" spielt *lach*

Für unser Prinzesschen musste es natürlich Lillifee
sein. Eine schöne Auswahl findet ihr beim Coppenrath
Verlag. Von dort bekommt sie auch noch den Stifteköcher
und die Schreibtischunterlage. Aber psssssst *lach*

Die gesamt Auswahl findet ihr hier.

***



***

So als Last-Minute Idee, die Sachen 
passen auch super in die Schultüte :-)

***



***

Für den Schulranzen hat unser Schreibtisch auf
der rechten Seite einen praktischen Haken.
Ordnung muss ja schließlich gelernt werden
und das finde ich wirklich super. So hat der
Schulranzen direkt einen festen Platz im Zimmer.

***




***

Da fällt mir gerade ein, wir haben von felilu.at
einen personalisierten Klettie für unseren 
Ergobag bekommen, sieht der nicht klasse aus?
Zeig ich euch in "Echt" dann nochmal.

***


***

Passend zum Schreibtisch haben wir noch den
dazugehörigen Rollcontainer besorgt. Schließlich
wollen Schablonen, Malbücher und sonstiges
auch verstaut werden. Der Rollcontainer hat drei
große Schubladen, die sogar abschließbar sind.

***




***

Den Schlüssel habe ich vorsorglich mal an mich 
genommen *lach*, aber ich denke, in ein paar
Monaten (oder Jahren) wird sie ihn dann auch
bekommen. Mama muss ja schließlich auch
nicht alles wissen :-)

Der Rollcontainer verfügt (wer hätte es gedacht ;-))
über 4 Rollen, die auch feststellbar sind.

***


***

Über dem Schreibtisch haben wir zwei Regale
und ein Magnethaus angebracht. Für das 
Magnethaus haben wir lustige Tiermagnete
besorgt. Dort kann sie dann ihre Gemälde 
oder Infos von der Schule aufhängen.

***




***

Für alle möglichen Stifte eigenen sich 
hervorragend diese kleinen Boxen vom
Möbelschweden. Perfekt auch für unterwegs.

***


***

Jetzt ist also wirklich alles bereit für den
großen Start. Adieu Babyzimmer und Hallo
Schulkind. Wir haben die Umräumaktion
übrigens direkt zum Ausmisten genutzt.
Komisches, aber sehr schönes Gefühl <3

Das meiste Zubehör und den Schreibtisch
samt Rollcontainer hat sie zum 6. Geburtstag
bekommen. Einen schönen Schreibtischstuhl
suchen wir noch. Er sollte praktisch und 
vor allem gut für den Rücken sein :-)

Jetzt freue ich mich erstmal sehr 
auf euer Feedback <3

Diese Woche habe ich dann noch einen 
weiteren Tischdeko Bastelpost für euch
und natürlich ein Lieblingsbuch der Woche.

Machts euch fein

Eure Nina

- dieser Artikel wurde teilweise von Coppenrath unterstützt -

Donnerstag, 18. August 2016

Unsere Schultüte - Bastelanleitung

***

***
- dieser Artikel enthält teilweise Werbung -



Guten Morgen meine Lieben,

eine Woche vor der Einschulung habe ich es dann 
auch endlich mal geschafft die Schultüte fertig zu 
stellen. Aber dafür finde ich sie sehr schön, oder?

***


***

Damit ihr die Schultüte ganz einfach nachbasteln
könnt, habe ich euch eine Schritt-für-Schritt 
Anleitung erstellt und hoffe euch somit ein
bisschen Inspiration geben zu können.

Einkaufsliste:

- Schultütenrohling in Wunschfarbe
- Stofftierpferd oder anderes Stofftier
- Mini Schultütenrohling
- Krepppapier in zwei verschiedenen Farben
- UHU Flinke Flasche
- UHU Bastelkleber
- doppelseitiges Klebeband
- Blumen, Sterne, Herzen zum Verzieren
- Samtband oder Schleifchenband

***


***

Anleitung:

1.) Für die Schultüte habe ich zuerst einen
ganz einfachen Schultüten-Rohling gefaltet.

2.) Danach habe ich das rosane Kreppapier
an den Rand geklebt. Am besten funktioniert
das mit dem UHU Bastelkleber. Darüber habe
ich dann direkt das dunklere Krepppapier
geklebt. In das rosa Krepppapier habe
ich kleine Dreiecke geschnitten, das sieht
nachher beim Zusammenbinden schöner aus.

***





***

3.) Als nächstes bereitet ihr das Stofftier
vor. Dabei kommt es darauf an, ob ihr
das Stofftier später wieder verwenden
möchtet oder nicht. Bei uns war klar,
dass das Elfchen das Pferdchen später
wieder haben möchte, deshalb habe
ich es mit doppelseitigem Klebeband
befestigt. Ansonsten hätte ich es 
mit Heißkleber befestigt. Dem Pferdchen
habe ich dann noch eine Mini Schultüte
angeklebt. Wer mag, kann diese noch
befüllen. Ich habe sie leer gelassen,
die Schultüte an sich wird wahrscheinlich
schon schwer genug *lach*

***



***

4) Da das Pferdchen der "Eyecatcher" auf
der Schultüte sein soll, habe ich die 
restliche Schultüte mit lila Blumen beklebt.
Dafür eignet sich die UHU flinke Flasche
sehr gut, denn hier kann man wirklich 
punktgenau den Kleber auftragen.

***



***

5.) Der Name ist natürlich ein MUSS.
Ich habe dafür den Namen als Vorlage
ausgedruckt und ausgeschnitten. Die
einzelnen Buchstaben habe ich noch mal
auf Moosgummi abgepaust und ausgeschnitten.

***




***

6.) Auch die Buchstaben habe ich mit der
flinken Flasche aufgeklebt. 

***





***

7.) Das war es auch schon fast. Die
Schultüte wird dann später mit
Schleifchenband zugeknotet.

***


***

8.) Hier unser Ergebnis:

***





***

Noch ein kleiner Tipp: befüllt die Schultüte
erst nach der eigentlichen "Einschulung",
damit erspart ihr dem Kind das Gewicht 
und könnt so gut wie sicher sein, dass
die Schultüte nicht kaputt geht.

Ansonsten würde ich die Schultüte
an der Unterseite mit einem zusätzlichen
Karton verstärken, damit sie nicht aufgeht.

Wie gefällt euch denn unsere Schultüte?

Vielleicht habt ihr auch Lust mal eure zu 
zeigen. Ich bin ja immer so neugierig *lach*

Jetzt geht es wirklich los, Wahnsinn!

Bis bald

Eure Nina


- dieser Artikel stand in Zusammenarbeit mit UHU -

Mittwoch, 17. August 2016

Lieblingsbuch der Woche - Wer versteckt sich im Apfelbaum + Verlosung

*** Lieblingsbuch der Woche ***
-Anzeige-

Huhu ihr Lieben,

es ist Mittwoch und damit wieder Zeit
für unser Lieblingsbuch der Woche.
Diesmal etwas später als gewohnt,
aber dennoch pünktlich :-)


Wer versteckt sich im Apfelbaum
Carron Brown
Velber Verlag


***




***

Bei dem Buch "Wer versteckt sich im Apfelbaum"
handelt es sich um ein Mitmach-Taschenlampen
Buch. Es geht um einen Apfelbaum und alles,
was so drumherum passiert. Man muss sich alles
ganz genau anschauen und dann mit Hilfe einer
Taschenlampe hinter die Seiten leuchten. Das
funktioniert natürlich auch, wenn man die 
Seite gegen das Licht hält.


***



***

Der Minimann war ganz fasziniert von dem
Buch und der Technik *lach*. Auf den 
jeweiligen Rückseiten ist dann ganz
genau erklärt, was man sieht und was
es zu bedeuten hat. Beispielsweise sieht
man auf der ersten Seite den Apfelbaum,
wenn man dann von hinten leuchtet, dann
sieht man die kahlen Ästen. Damit wird
gezeigt, wie der Apfelbaum im Winter 
aussieht. 

***




***

Außerdem ist noch richtig schön erklärt,
wer unter dem Apfelbaum wohnt oder
was auf der Rinde wächst. So hat man
richtig Spaß beim Buch anschauen und
die Kinder lernen sogar noch was. Bei
unserem Besuch im Wald wurde mir dann
ganz stolz erklärt, was wo zu finden ist.

Finde ich super :-)

Ich hätte selbst nicht gedacht, dass ein
Apfelbaum so spannend sein kann. Was
es dort nicht alles zu entdecken gibt.

***



***


Empfehlen würde ich das 
Buch so ab 3 - 4 Jahren <3


Der Preis liegt übrigens bei 12,00 EUR.
Einige von euch haben sich gewünscht,
dass ich den Preis ab jetzt dazu schreibe. 

***

Alle unsere Lieblingsbücher findet 
ihr hier auch nach Alter sortiert.

Habt ihr neue Bücherempfehlungen für uns?
Dann immer gerne her damit :-)

Und wer jetzt Lust hat auch 
mal den Apfelbaum zu erkunden,
der kann heute ein Exemplar von
dem Buch gewinnen.

Verlosung

Gewinnt das Buch 
"Wer versteckt sich im Apfelbaum"

***



***

Mitmachen ist, wie immer, ganz einfach

1.) folgt uns hier und/oder auf Facebook

2.) hinterlasst mir hier oder auf Facebook
einen Kommentar und schon seid ihr im
Lostopf :-)

Über fleißiges Teilen und Freunde
markieren freuen wir uns auch
immer sehr <3

Die Verlosung startet sofort und 
endet am 20.08.2016, 23.59 Uhr

Ich drücke euch die Daumen <3


Eure Nina

Hier noch das Kleingedruckte:
Die Verlosung steht in keiner Verbindung
zu Facebook und wird weder unterstützt
noch gesponsert. Teilnahme ab 18 Jahren
mit deutscher Postanschrift. Der Gewinner
wird per Los ermittelt und von mir benachrichtigt.
Außerdem wird der Vorname auf der Gewinnerliste
bekannt gegeben. Keine Barauszahlung.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...