Donnerstag, 22. September 2016

Die Sache mit dem Einschlafen + Verlosung

***

***
- Anzeige -

Guten Morgen meine Lieben :-)

ja, die Sache mit dem Einschlafen...

Ich möchte euch heute mal erzählen, was
so unsere Abendrituale sind und wie das 
momentan mit dem Einschlafen bei uns
klappt. Dabei gehe ich etwas mehr auf
den Minimann ein, denn das Einschlafen
mit dem Elfchen klappt mittlerweile
wunderbar. Ich denke, dass hat mit
der Umstellung auf die Schule zu tun.
Ist ja auch anstrengend *lach*

***

Also bei uns ist es so, dass wir versuchen, 
jeden Abend gleich zu gestalten.
Das haben wir von Anfang an gemacht und
sind damit eigentlich immer ganz gut
gefahren. Früher haben wir auch noch
sehr pingelig auf die Uhr geschaut, das
ist heute nicht mehr ganz so streng,
sondern nach Gefühl. Manchmal legen
wir sie früher hin, manchmal (gerade
am Wochenende) auch mal was später.

Der Ablauf ist allerdings immer gleich:

- gemeinsames Abendbrot
- waschen/Zähne putzen
- Schlafanzug anziehen
- vorlesen, zur Ruhe kommen
- kuscheln, kraulen, einschlafen :-)

Das Elfchen schläft mit Nachtlicht und Cd.
Vorher lesen wir noch aus ihren momentanen
Lieblingsbücher "Der kleine Drache Kokosnuss".

***

Der Minimann ist da schon etwas Schwieriger.
Bis er erstmal liegen bleibt, vergehen schon
viele, viele Minute, ABER jetzt haben wir
etwas, was ihn interessiert ;-)


***


***

Das Dream Theater von Pabobo projiziert 
Licht an Decke und Wände, bewegt und
dreht sich und macht sogar noch Musik.

***




***

Dabei handelt sich es um das erste "Karussell"
mit LED. Das Nachtlicht kann also nicht heiß
werden! Diesen Fall hatten wir einmal und
das brauch ich wirklich nicht noch mal.

***


***

Wir haben das Modell "Natur" und es
erzählt eine sehr niedliche Geschichte.
Es gibt aber auch noch andere Modelle, zum 
Beispiel mit Babapapa, Giraffe oder Bärchen. 
Die ganze Auswahl findet ihr hier.

Man muss sich auch keine Sorgen machen,
dass das Karussell sich die ganze Nacht lang
dreht und Musik von sich gibt, denn nach
15 Minuten geht die Musik aus und nach
45 Minuten schaltet es sich automatisch 
komplett ab.

Außerdem verfügt das Dream Theater über
einen Schlafmodus, das bedeutet, dass sich
das Gerät automatisch wieder anschaltet,
wenn das Baby oder Kind Geräusche von
sich gibt. Das ist, besonders nachts, wirklich
eine tolle Funktion und so finden die Kinder
wieder schnell in den Schlaf.

***


***

Durch die Vorrichtung kann das Dream Theater
auch an der Wand befestigt werden. Dadurch kann
es sogar ein Mobile ersetzen. Müsste man nur vorher
schauen, wie man das mit dem Kabel macht.

***



***

Selbst wenn das Dream Theater ausgeschaltet
ist, sieht es noch hübsch und sehr schlicht aus.


***


***

Bei der Musik kann man zwischen Einschlafmusik
und Naturgeräuschen wählen. Mir persönlich
gefallen die Naturgeräusche besser, ich finde
das sehr beruhigend und entspannend. Ich liege
ja oft noch neben dem Minimann und warte bis
er eingeschlafen ist, da könnt ich glatt mit 
einschlafen *lach*

Wie gefällt euch denn das Dream Theater?

Alle weiteren Informationen zu Pabobo
und die gesamten Produkte findet ihr hier 
und auf der Facebook Seite. Pabobo freut
sich übrigens auch sehr, wenn ihr ein
"gefällt mir" dort hinterlasst ;-)

***

Verlosung

In Zusammenarbeit mit babymarken.de 
könnt ihr heute ein Dream Theater "natur" 
gewinnen.

***


***

Mitmachen ist, wie immer, ganz einfach:

1.) folgt uns hier und/oder auf Facebook

2.) auch babymarken.de freut sich über euer
"gefällt mir" auf Facebook

2.) hinterlasst mir hier oder auf Facebook
einen Kommentar, damit ich weiß, dass
ihr teilnehmt.

Über fleißiges Teilen und Freunde markieren,
freue ich mich natürlich auch immer sehr.

Die Verlosung startet sofort und
endet am 29.09.2016, 23.59 Uhr

Ich drücke euch die Daumen <3

Eure Nina

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren mit deutscher Postanschrift. Der Gewinner wird 
per Los ermittelt und von mir benachrichtigt. Zusätzlich wird der Gewinner 
auf der Gewinnerliste mit Vornamen genannt. Keine Barauszahlung. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Montag, 12. September 2016

Unser Wochenende im Landal de Lommerbergen - Familienauszeit

***

***
- Anzeige -

Hallo ihr Lieben,

wie ihr ja bereits mitbekommen habt, waren wir 
letztes Wochenende im Kurzurlaub in den Niederlanden.
 Genauer gesagt im Landal De Lommerbergen. Wir 
erlebten ein herrliches Spätsommer-Wochenende mit
 traumhaftem Sonnenschein und jeder Menge Abenteuer.

Angereist sind wir Freitag Nachmittag. Da die 
Fahrtzeit von uns nur ca. 1 1/2 Stunden betrug,
war die Anreise sehr entspannt und ging ruck zuck.

Wir checkten ein und durften dann auch gleich
zu unserem Ferienhaus durchfahren. Hierzu
direkt die Info, der Park ist autofrei. Man darf
nur zur An- und Abreise vor dem Ferienhaus halten.

Wir hatten ein Ferienhaus Typ 4BKM und 
wurden gleich mal positiv überrascht. 

***



***

Das Haus war sehr sauber und gepflegt. Natürlich
sind die Ferienhäuser keine Neubauten, aber wenn
es sauber und ordentlich ist, dann fühlt man sich
gleich wohl :-) es roch zwar etwas nach Reinigung,
aber nach kurzem Lüften war auch das verschwunden.

Zum besseren Merken sind die Häuser mit Tieren
gekennzeichnet. Wir hatten eine Katze und das
hatten beide Kinder direkt drauf. 

***



***

Im Haus selbst gab es ein separates Schlafzimmer.

***


***

Das komplett eingerichtete Kinderzimmer mit
Spielküche und Zubehör, eine Tafel mit Kreide,
ein Wickeltisch mit Auflage, ein Hochbett, Tisch
und Stühle, Holzeisenbahnen, Geschirr und sonstigem
Spielzeug hat uns richtig gut gefallen. Die Kinder
waren begeistert und spielten sofort los. Sehr 
praktisch für uns, denn so konnten wir in Ruhe
ausladen und uns einrichten.

***








***

Im Badezimmer ging es weiter mit Spielzeug.
Hier gab es Badespielzeug, eine Babywanne,
ein Toilettensitz und und und. Also Kinder
stehen hier definitiv im Vordergrund. Man
muss sich wirklich um nichts Gedanken machen.

Im Wohnbereich mit Sitzecke gab es einen
Fernseher (fast nur holländische Sender),
einen offenen Kamin, eine Essgruppe, eine
kleine, voll eingerichtete Küchenzeile mit
Kühlschrank, ein Radio, eine Mikrowelle
und wieder Beschäftigungsmöglichkeiten
für Kinder. Nämlich ein niedliches Schaukeltier,
eine Motorikschleife und Sandspielzeug.

***










***

Das Sandspielzeug wurde von den Kindern
direkt mit draußen genommen, denn wir 
hatten das Glück, direkt an einem Spielplatz
zu wohnen. Wir konnten also erstmal in der
Sonne sitzen und die Kinder haben im Sand
gebuddelt und Piratenschätze gesucht *lach*

***




***

Besonders nett fanden wir die Torte
im Kühlschrank. Vielen Dank an dieser Stelle <3

***


***

Als wir uns dann fertig eingerichtet hatten, 
ging es los zum Erkunden und Richtung Zentrum.

Auf dem Weg gingen wir am Märchen
Minigolf und am Haus von Bollo, dem Bären
und Maskottchen, vorbei. Wer mag, kann Bollo
sogar einen Brief schreiben und bekommt Antwort.

***


***

Hier beginnt dann auch das Abenteuer, denn
man kann mit einem Floß rüber zur Abenteuerinsel
fahren. Das haben wir auch gleich mal getan.

***







***

Die Abenteuerinsel ist ein großer Spielplatz
für Kinder (und Erwachsene *lach*).

***






***

Für diejenigen, die nicht mit dem Floß fahren
möchten, gibt es übrigens auch eine kleine
Brücke, wo man zur Insel kommt. Rundherum
ist ein Teich mit wahnsinnig vielen Enten.

***




***

Auf der anderen Seite sind wir am Streichelzoo
raus gekommen. Hier leben Schweine, Esel, Ziegen,
Hühner, Kaninchen, Meerschweinchen und das
witzigste Huhn, was ich je gesehen habe. Ich 
lach mich immer noch weg, die Frisur :-)
Sieht doch aus wie ein Tier aus der 
Sesamstraße, oder was meint ihr?

***







Mein persönliches Highlight war das lustigste Huhn der Welt :-)

***

Herrlich :-)

Neben dem Streichelzoo befindet sich noch
ein Schmetterlingsgarten und das Bollo Spielhaus,
hier werden verschiedene Aktivitäten wie zb.
T-shirts bemalen oder Kekse backen angeboten.

***



***

Weiter am See vorbei, gibt es eine Feuerstelle,
Tischtennis Platten und ein Tennisplatz.

***



***

Mittlerweile sind wir dann am Zentrum angekommen.
Eine nette Terrasse lädt uns direkt auf einen Kaffee
in der Sonne ein. Da hier auch direkt ein Spielplatz
ist, bleiben wir erstmal eine ganze Weile. Für die
Kinder gibt es kalten Chocomel, ein Muss im Urlaub.

***





Aussicht von der Terrasse

***

Hier kann man auch Essen, aber das verschieben
wir auf Morgen. Heute möchten wir erstmal das
Buffet probieren. Gesagt, getan. Hier gibt es für
jeden Geschmack etwas. Angefangen am Salatbuffet,
über Pasta, Antipasti, Kinderbuffet, Fleisch in versch.
Variationen, Fisch, Gemüse und natürlich Nachtisch.

***



***

Den Kinder gefällt natürlich die Softeismaschine
am besten (und mir der Nachtisch *lach*)

***


***

Bei der Verpflegung gibt es übrigens verschiedene
Möglichkeiten im Landal de Lommerbergen. Man 
kann im Voraus bereits das Buffet buchen und spart 
dabei, man kann sich selbst verpflegen, man kann 
sich einen Grill samt Zubehör bestellen und richtig 
toll, man kann sich sogar ein Raclettegrill aufs Haus
bestellen. Inklusive Fleisch, Baguette und co. Da gibt 
es wirklich eine Menge Angebote, finden könnt
ihr diese hier in der Übersicht.

Für die Selbstverpfleger, so wie wir es waren, 
gibt es im Zentrum einen kleinen, aber feinen 
Supermarkt. Hier gibt es alles, was man so braucht 
und die Preise sind in Ordnung. Natürlich nicht so
günstig wie im Discounter, aber auch nicht übertrieben.

***


***

Neben dem Supermarkt gibt es einen Souvenir
Shop oder wie ich es gerne nenne, "ich komm
gleich nach" Geschäft *lach*

Ich brauche immer Souvenirs, als erstes
natürlich einen Magnet für unsere Sammlung
und dann noch so dies und das und jenes, was
ich so finde. Und ich hab was Tolles gefunden,
schaut mal, lustige Holz IQ Spiele. 

***



***

Da der Tag ziemlich schnell vergangen ist,
sind wir dann zurück zum Haus und haben
die Kinder und uns schlafen gelegt.

Am nächsten Morgen haben wir den Papa
Brötchen holen geschickt und in Ruhe im
Haus gefrühstückt. Auch hier kann man sich
wieder verwöhnen lassen, so gibt es auch
Frühstück im Buffet oder das Frühstücks-
paket aufs Ferienhaus. Dank Kaffeemaschine
im Haus und einer Kaffee- und Teebox 
waren wir hier bestens versorgt.

***


***

Nach dem Frühstück haben wir unsere
Schwimmsachen gepackt und sind ins
Schwimmbad gegangen. Hier war einiges
los und deshalb wollte ich hier nicht
unbedingt fotografieren. Das Schwimmbad
war wirklich toll. Es gibt ein Wellenbecken,
ja hier gibt es in gewissen Abständen richtig
hohe Wellen und riesen Schwimmreifen.

Für die ganz kleinen Gäste gibt es ein
warmes Babybecken. Für die etwas
größeren ein Midi-Becken, so nenn
ich es jetzt einfach mal, mit Rutschen
im Dschungel-Style. Hier haben sich
der Minimann und das Elfenkind am
Wohlsten gefühlt.

Ein Becken führt nach draußen und weil
es so schön warm war, sind wir auch mal
raus geschwommen.

***


***

Im Schwimmbad selbst gibt es einen Snack-
Imbiss mit Burgern, Pommes, Salat und 
Getränken. Was ich ja wirklich richtig
toll finde, waren die Hochstühle,
Kinderstühle, Laufstähle und Babyschalen.
Man muss wirklich an nichts denken und
sich um nichts Sorgen machen. Ich finde
da sollten sich unsere Schwimmbäder mal
eine Scheibe von abschneiden. 

Vielleicht oder gerade deshalb waren im
Park sehr viele Eltern mit Kleinkindern.
Von daher absolut empfehlenswert!

Am Nachmittag sind wir nochmal eine Runde
durch die Parkanlage spaziert und haben das
Zentrum weiter erkundet. Neben dem Schwimmbad
gibt es eine Spielhalle mit Spielautomaten, die
Bühne, wo jeden Tag Animation statt findet und
ein Café mit Kaffee, Kuchen und Pfannkuchen.

Das gesamte Zentrum ist tropisch angelegt, 
dass heißt, es gibt Palmen und einen großen
Teich mit Koi Karpfen (schreibt man das so!?)
Diese riesen Fische, kennt ihr ja *lach*

***



***

Beim Abendessen kann man sich dann
auch entscheiden; möchte man sich
selbst verpflegen? Grillen? Essen gehen?

Es gibt eine Pizzeria, ein bürgerliches
Restaurant, das Buffetrestaurant oder
das Essen auf der Terrasse. Am zweiten
Abend haben wir bei schönstem Sonnenschein
draußen gegessen. Es gab frische Burger
vom Grill, richtig lecker :-)

Abends zum "Abschluss" haben wir von
unserem Elfchen noch einen Handabdruck
aus Wachs machen lassen. Witzig, oder?
Das kleine Händchen in Wachs verewigt <3

***



***

Der Minimann wollte leider nicht, aber
er war auch richtig k.o vom Tag. Vielleicht
beim nächsten Mal :-)

Sonntag Nachmittag haben wir dann alles
wieder eingepackt und sind nach Hause
gefahren. Leider war alles wieder viel zu
schnell vorbei, aber wir haben es sehr
genossen. Ich mag ja solche kleinen 
Auszeiten und der Landal de Lommerbergen
Park war dafür genau richtig und absolut
empfehlenswert. Hier stimmte einfach das
Rund-um-Paket.

Eine Sache möchte ich am Ende aber doch
noch mal sagen bzw. schreiben. Im Park
waren sehr viele Gäste mit Hunden. Mag
den ein oder anderen nicht stören, manche
aber vielleicht schon, daher wollte ich das
gerne erwähnen. MICH stört das normalerweise
nicht, das Einzige, was mich gestört hat ist, 
dass manche Hundebesitzer ihre Hunden auf
dem Spielplatz ausführen. Das muss nicht
sein, es gibt genügend andere gekennzeichnete
Möglichkeiten im Park.

Es gibt von Landal natürlich nicht nur den
Park "de Lommerbergen", sondern noch
etliche mehr. Wer jetzt auf den Geschmack
gekommen ist, der darf sich gerne hier
einmal umschauen und sich vielleicht
selbst eine kleine Auszeit gönnen <3

Wer von euch war denn schon mal
in einem Landal Park und mag berichten?

Ich freue mich, wie immer, sehr über euer Feeback.

Eure Nina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...